20.Bergheimer Kanuslalom/Westdeutsche Meisterschaften am Wochenende 12. bis 14.April

Liebe Paddler ,

in diesem Jahr veranstaltet der Kanuklub Bergheim/Erft e.V. zum 20. Mal seinen Kanu-Slalom Wettkampf auf der Erft am Wochenende 12. bis 14.April.

Ab Samstagmittag sowie am Sonntag finden Einzelrennen in allen Altersklassen und auch Mannschaftsrennen statt. Zu unserem Jubiläumsrennen konnten wir auch die Westdeutsche Meisterschaft zu uns holen.

Da es sich bei unserem Rennen traditionell um das erste Slalomrennen im Jahr handelt, sind alle Kanuten ganz heiß darauf endlich wieder starten zu dürfen. Aus diesem Grund, und weil die Westdeutsche Meisterschaft hier ausgetragen wird, erwarten wir über 220 Teilnehmer.

Ein großes Helferteam des KKB wird sich um die Verpflegung aller Sportler, Trainer, Betreuer und natürlich auch der Gäste und Zuschauer kümmern. Die Auswahl hält für jeden etwas bereit.

Zu diesem besonderen Anlass möchten wir auch Dich/Euch herzlich zu einem Besuch am Bootshaus einladen und bitten um eine kurze Rückmeldung, ob wir mit Deinem/Eurem Kommen rechnen dürfen. 1.vorsitzender@kanuklubbergheimerft.de

Wir freuen uns auf Deinen/Euren Besuch und verbleiben mit einem

freundlichen Ahoi

Outdoor Legends – kostenlosen Live-Stream unter anderem zum Thema Kajak

Zu Gast haben wir live – neben andern „Outdoor Legends“ – auch den Kajakfahrer Olaf Obsommer.

Dafür senden wir, direkt aus unserem Studio in Bayerischen Altmühltal und der Stream ist weltweit zu empfangen.
Für alle Zuschauer ist die rund zweistündige Show kostenlos abrufbar.

Es ist eine unterhaltsame, spannende und lockere, aber auch professionelle Show. Als Vertreter der Sparte Kajakfahren wird Olaf Obsommer in diesem Live-Stream einen Ausschnitt aus seinem Live-Bühnen-Vortrag zeigen.
Neben dem Thema Kajak (Olaf Obsommer), haben wir auch Thomas Huber von den Huberbuam (Klettern), Paul Guschlbauer (Gleitschirm) und Harald Philipp (Mountainbike) live im Studio. Es wird sicher ein unterhaltsamer und spannender Abend.

Im Internet bin ich bei meiner Recherche auch auf eure Seite gestoßen und dachte mir, es passt thematisch.
Natürlich würde es uns sehr freuen, wenn möglichst viele Zuschauer dabei sind. Diese können auch über den Live-Chat direkt Fragen stellen.
Wenn du oder ihr die Möglichkeit habt, diesen Termin an eure Mitglieder und alle Interessierten weiterzugeben und anzukündigen,. z.B. über eine Blog, Newsletter, Social Media, Homepage wäre das sehr schön.
Ich denke, der Stream hat einen großen  Mehrwert für alle. Gerne kann der Stream auch als  „Kooperationspartner“ angekündigt werden.

Um es so unkompliziert wie möglich  zu machen, hänge ich  hier einfach mal das Pressematerial (Text, Video, Bilder, etc) zum Download an, bzw. die Links zum Teilen:

FASZINATION GRENZGANG
OUTDOOR LEGENDS

mit Thomas Huber (Klettern), Paul Guschlbauer (Gleitschirm), Harald Philipp (Mountainbike) & Olaf Obsommer (Kajak)

Zugang zum Stream: https://livestream.weltundwir.de/videostream/faszination-grenzgang/
Zur Facebook Veranstaltung: https://fb.me/e/5cbXNc7tl
Zum Trailer: https://weltundwir.com/events/outdoor-legends/#&gid=1&pid=1
Presse Kit: https://app.box.com/s/flntvpmtb5ag99qxx46t3s0pw6t0a8mc
Instagram: @weltundwir (https://www.instagram.com/weltundwir/)
Homepagehttps://weltundwir.com/

Bezirksschulung: Eskimotieren 20.04.2024

Um was geht: 

Manche Einzelmitglieder oder auch Vereine außerhalb großer Ballungszentren oder Ortschaften ohne Schwimmbad haben nicht die Möglichkeit zu Eskimotieren oder es zu lernen. Der Bezirk 4 bietet dieses Jahr einen Eskimotiertermin im Schwimmbad an. Dieser Termin ist kostenlos. Man muss sich per Kontaktformular anmelden. Bei zu vielen Anmeldungen entscheidet das Los.

Zeitraum: 

20.4.2024 von 9 Uhr bis 11 Uhr 

Treffpunkt ist um 8.45 Uhr vor den Schultoren (Weitere Infos dann per Mail)

Ort: 

Unser Lehrschwimmbecken befindet sich im Keller des Humboldt-Gymnasiums in Köln

Kartäuserwall 40, 50676 Köln

Teilnehmende: 

Jeder Teilnehmende muss sich über das nebenstehende Kontaktformular angemeldet haben.

10 Plätze sind zu vergeben. Bei mehr Anmeldungen entscheidet das Los.

Gelost wird am 13.4.2024 Die ausgelosten Teilnehmer werden per Mail kontaktiert.

Boote müssen selbst mitgebracht werden, diese sollten schon gesäubert sein.

Schwimmwestenpflicht besteht im Schwimmbad nicht.

Fragen und Anregungen:

Falls Ihr Fragen oder Anregungen habt, Werbung für Eure Aktion machen wollt, sprecht mich an vorsitz@bezirk4.kanu-nrw.de

Bezirksschulung - Eskimotieren

    * Pflichtfelder

    Fairer Kanusport heute und auch morgen noch… Impressionen zur Bezirk 4 Ökoschulung

    Am 27.1. fand in unserem Bezirk die jährliche Ökoschulung, diesmal unter dem Motto „Fairer Kanusport heute + kanu-morgen.de“ statt. Wieder sehr informativ und auch mit leidenschaftlichem Praxisanteil versehen, konnten die Teilnehmer sprichwörtlich in das Thema einsinken und sich so weiterbilden und/oder die nötige Qualifikation für das WfA erwerben. Nachfolgend ein Bericht von Gerhild Püsche:

    Die 30. DKV-Ökoschulung des Kanu-NRW Bezirks 4 zum Thema „Naturverträglicher und nachhaltiger Kanusport“ fand unter Leitung von Ottmar Hartwig, dem Umweltbeauftragten von Kanu NRW, am 27.01.2024 in Siegburg statt. Veranstaltungsort war das „Wissenshaus Wanderfische“ von „Wasserlauf NRW“, einer Stiftung für Gewässerschutz und Wanderfische.

    Es ging vor dem Hintergrund von Klimawandel und Naturschutz um die unterschiedlichen Ansprüche und Interessen der Gewässernutzer und vor allem um die Frage, wie heute und auch morgen noch fairer Kanusport betrieben und gewährleistet werden kann. Wer erwartet hatte, hier seine Zeit abzusitzen, um ein Alibi-Zertifikat zu erwerben, wurde eines Besseren belehrt: Eine höchst interessante und abwechslungsreiche Mischung aus Theorie und Praxis ließ die sechs Stunden wie im Fluge vergehen. Neben einer einführenden Darstellung unterschiedlicher Standpunkte zum Spannungsfeld „Kanusport und Naturschutz“ und der anschließenden Vorstellung des DKV-Projekts „KanuMorgen“ für Nachhaltigkeit und Gewässerschutz hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Nachmittag selbst Gelegenheit, unterschiedliche Methoden zur Bestimmung der Gewässergüte kennenzulernen und zu praktisch erproben. Das war vor allem für die Nicht-Chemiker und -biologen unter uns eine spannende und neue Erfahrung, die einen nachhaltigen Eindruck davon vermittelte, wer und was in der Sieg so kreucht und fleucht. Denn, so Ottmars Überzeugung, nur, was man kennt, kann man lieben und auch schützen!

    Nicht zuletzt möchte ich noch das köstliche Catering während der Schulung erwähnen, vielen Dank auch dafür!

    Insgesamt bot die Veranstaltung zahlreiche Anregungen und Informationen, Anlass und zugleich Raum für Diskussionen über die Zukunft des Lebens auf der Erde im Allgemeinen und die Zukunft des Menschen im Kanusport im Besonderen. Lasst uns erhalten, was wir lieben!

    Bilder: Stefan Müller-Diedrich