Slideshow CK

Auf dem Fühlinger See
Freude am Fahren
Auf der hohen Rur
Spaß am Fühlinger See
Paddeln in jeder Jahreszeit
Unterwegs im Großkanadier
Die Wupper hat auch ein wenig Wildwasser

Nächste Termine im Bezirk 4

Samstag, 04. Dezember
Wanderfahrt in Köln
Freitag, 21. Januar | 19:00
Bezirksjugendtag

Schnellzugriff

logo kj
logo epp
pegel-nrw
logo knrw
kanutube

Vereine zukunftsfähig aufstellen - Ausbildung Ehrenamtsmanager*in und Online-Themenabende im Winter 2021/2022

Auf unsere Vereine und Vereinsvorstände kamen in den letzten Jahren zahlreiche neue Aufgaben und Herausforderungen zu. Nicht nur die Themen rund um Corona wurden vielfältig, auch gesellschaftliche Einflüsse sind längst im Verein angekommen. Chancengleichheit und gendern, Nachhaltigkeit oder rechtliche Problematiken sind nur einige Beispiele.

Kurzum - die Aufgabenpalette, die erfüllt werden muss, wird stetig größer. Das Zeitkontingent, das jeder einzelne Ehrenamtliche zur Verfügung stellen kann, nimmt oftmals ab. Da hilft es systematisch vorzugehen und die Aufgaben des Vereins auf möglichst viele Schultern zu verteilen und kleine Aufgabenpakete zu schnüren. Ein "Personaler*in" im Verein kann helfen, den Überblick zu behalten, sich frühzeitig um weitere Ehrenamtliche zu kümmern, sie einzuarbeiten, zu begleiten und wertzuschätzen.

Umso wichtiger ist es somit auf diese Veränderungen zu reagieren und seinen Verein zukunftsfähig aufzustellen!

Dabei möchten wir Euch mit zwei Angeboten unterstützen:

1. Ausbildung zum Ehrenamtsmanager*in beim KV NRW

Wir möchten an dieser Stelle ansetzen und unseren Vereinen eine neue Ausbildung anbieten - den Ehrenamtsmanager*in. Wir starten mit dem Basismodul, das sich aus Blended Learning-Phase und einem Online-Präsenztag am Samstag, 19. März 2022 zusammensetzt. Als erster Fachverband in NRW sind wir hier bei der kostenlosen Ausbildung des LSB dabei, nach den 15 Lerneinheiten (á 45 min) der Basisausbildung folgen im Herbst 2022 weitere 15 LE, am Ende wird das Zertifikat "Ehrenamtsmanager*in" erworben.

Anmeldungen können in Kürze auf der Seite der Kanuschule NRW www.kanuschule-nrw.de getätigt werden. Für mehr Informationen schaut gerne in den Anhang oder wendet euch an Sandra Scholzen, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 0203-7381-654.

Übrigens haben wir im Verband zwei ausgebildete Ehrenamtskoordinatoren, die euch gerne als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um sich im Dschungel der allgemeinen Angebote zu Vereinsentwicklung, Ehrenamtsstärkung und vor allem zur Ehrenamtsberatung durch das VIBSS-Team des LSB zurechtzufinden.

  • Dirk Schaefer (Jugendvorstand) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Sandra Scholzen, (Fachkraft Jugend) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Online-Themenabende zum Thema „Vereine zukunftsfähig aufstellen!“

Weiterhin möchten wir Euch in Bezug auf die Zukunftsfähigkeit von Vereinen mehrere Online-Themenabende anbieten. Den Beginn machen wir mit dem Online-Themenabend „Das Ressortprinzip im Verein“ am 02. Dezember 2021 um 18.30 Uhr.

Dort haben wir den VIBSS-Referenten Holger Schmidt zu Besuch, er wird uns das Ressort-Prinzip für Vereine vorstellen. Es ist interessant für alle Vereine, die nach einer zukunftsfähigen Struktur suchen. Diese macht es attraktiver, sich ehrenamtlich zu engagieren, weil „Mammutaufgabenbereiche“ entfallen und die Aufgaben auf diese Weise auf mehrere Schultern verteilt wird. Wir laden alle Interessierten herzlich ein.

Anmeldungen zum Online-Themenabend sind formlos unter Angabe des Namens und des Vereins per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich, bitte mit einem kurzen Vermerk „Themenabend Ressortprinzip“. In der Bestätigungsmail gibt es den Zugang zur Online Veranstaltung über MS Teams.

Leitet diese Angebote gerne an Eure Vereine weiter. Herzliche Grüße aus Duisburg. Jens Jens Lüthge

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Ausschreibung Basismodul Ehrenamtsmanager.pdf)Ausschreibung Basismodul Ehrenamtsmanager.pdf131 KB

Online Themenabend - Vereine zukunftsfähig aufstellen - Hauptamt im Kanuverein?! am 09.12.2021

Das Start-up klubtalent hilft Sportvereinen seit etwas mehr als einem Jahr dabei Hauptamt im dem Verein einzurichten. Das dies auch für kleinere Vereine durchaus realisierbar ist zeigen bereits mehrere Beispiele mit Vereinen ab einer Vereinsgröße von 100 Mitgliedern.

Worum geht es konkret: „Hauptamt im Verein!? Möglichkeiten der Professionalisierung Eures Kanuvereins“:

Die Aufrechterhaltung des Trainings- und Spielbetriebs, die Anschaffung von Equipment, die Gewinnung von Ehrenamtlichen und Mitgliedern, das Glücklich machen von Ehrenamtlichen und Mitgliedern, das Finden von Sponsoren, das Organisieren und Umsetzen von Veranstaltungen und Projekten… Die To Do Liste eines Vereins ist ganz schön lang und könnte noch weitergeführt werden. Beeindruckend, dass Vereine das alles leisten – und das auch noch ehrenamtlich!

Doch jedes Engagement kommt irgendwann an seine Grenzen. Die Folge: Die Vereine funktionieren zwar meist noch, aber für eine Weiterentwicklung, langfristige Planung und neue Projekte bleibt keine Zeit mehr. Damit Vereine ihr volles Potenzial ausschöpfen können, braucht es mehr Ressourcen: Mehr Geld, mehr Ehrenamtliche und mehr Zeit. Zeit, die Ehrenamtliche aufgrund ihrer Lebensumstände nur begrenzt geben können. Ein möglicher Lösungsansatz: Die Schaffung einer hauptamtlichen Vereinsmanagement-Stelle und damit einhergehend die Professionalisierung eures Vereins.

Daher laden wir Euch herzlich zum digitalen Austausch und zur Diskussion zum Thema „Hauptamt im Verein: Möglichkeiten der Professionalisierung eures Kanuvereins“ am 09.12.2021 um 19.00 Uhr ein.

Im Rahmen des Themenabends erfahrt Ihr u.a.:

  • Welche Formen von Hauptamt es gibt
  • Wie Ihr als Verein davon profitieren werdet
  • Wie eine Stelle finanziert werden kann
  • Welche Aufgaben eine hauptamtliche Vereinsmanagement-Stelle übernehmen und wie die Zusammenarbeit mit dem Ehrenamt funktionieren kann
  • Erfolgsbeispiele von Vereinen, die diesen Schritt bereits gewagt haben

Durch die Sprechstunde wird Marthe-Victoria Lorenz, Gründerin von Klubtalent führen. Das Berliner Start-up hat ein 9-monatiges Coaching Programm, das sogenannte Hauptamt-ready Programm, entwickelt, welches Vereine dabei unterstützt, eine hauptamtliche Vereinsmanagement-Stelle nachhaltig aufzubauen und zu finanzieren.

Weitere Infos zu Klubtalent findet ihr hier: www.klubtalent.org.

Anmeldung:

Der Themenabend ist kostenfrei. Anmeldungen zum Online-Themenabend sind formlos unter Angabe des Namens und des Vereins per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich, bitte mit einem kurzen Vermerk „Themenabend Hauptamt“. In der Bestätigungsmail gibt es den Zugang und kurze Hinweise zur Nutzung von Microsoft Teams. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Beste Grüße Jens Lüthge

Kajak+ YouTube-LIVESTREAM am Di., 16. November

An diesem Abend geht es Rund um Kehrwasserfahrtechniken sowie wie du die perfekte Linie triffst. Als Gäste sind Nadja Zicke, Vollzeit-Kanulehrerin bei der Kanuschule Outdoordirekt und Jobst Hahn, langjähriger Wildwasserpaddler und ehemaliger Präsident der Alpinen Kajak Clubs (AKC) mit dabei.

 

Weitere Infos hier: https://kajakplus.de/de/2-allgemeines/18-youtube-live-am-di-16-november-2021

Zum Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/Kajakplusde/videos

27. DKV-Ökoschulung des Kanu-NRW Bezirks IV am 30.10.2021

Kanusport ist unumstritten ein besonderes Naturerlebnis. Was muss man jedoch beachten und wie muss man sich verhalten, damit er auch zu einem naturverträglichen Erlebnis wird?

Die Verhaltensregeln für die Planung und die Durchführung der Touren und der Veranstaltungen sind einleuchtend, werden jedoch meist schlicht aus fehlendem Bewusstsein für die Thematik außer Acht gelassen. Damit der Wassersport auch in ferner Zukunft ausgeübt werden kann, ist die Sensibilisierung der Kanuten und Kanutinnen sowie Stand-UP-PaddlerInnen von größter Bedeutung.

Eine hervorragende Gelegenheit, um den ersten Schritt Richtung Vereinbarkeit vom Paddeln und Umweltschutz zu machen, bzw. um neue Impulse für die umweltgerechte Vereinsarbeit zu gewinnen, ist definitiv die Teilnahme an einer Schulung. Diese wurde von den interessierten Wassersportbegeisterten ergriffen, die am 30.10.2021 an der 27. DKV-Ökoschulung des Kanu-NRW Bezirks IV in den modernen Räumen des Vereins für Kanusport – Bayer Leverkusen e.V. 1922 teilnahmen.

Die DKV-Regeln für einen naturverträglichen Kanusport wurden uns lebhaft und informativ von Ottmar Hartwig (Umweltbeauftragter Kanu NRW Bezirk IV) dargestellt. Allen Teilnehmenden wurde sofort klar, wie einfach die Einhaltung dieser Regeln ist, ohne im Geringsten auf den Spaß beim Kanusport verzichten zu müssen. Die Notwendigkeit der Einhaltung wurde noch deutlicher während des Vortrags von Dr. Jan Boomers (biologische Station Mittlere Wupper, Solingen), in dem er spannend die ökologischen Spielregeln für den Bootssport am Beispiel des FFH-Gebietes Wupper erläuterte. Durch köstliches Mittagessen gestärkt und bestens mit dem Wissen um Belange der Flora und Fauna ausgestattet, unternahmen wir eine Exkursion in die renaturierten Auenbereiche der Dhünn. In praktischen Übungen zur Gewässergüteuntersuchung wurden in Gruppen die Leitfähigkeit des Wassers überprüft sowie die Note für die Gewässerstruktur und das Gewässerumfeld der Dhünn vergeben. Besonders spannend war die Aufgabe, die Lebensbereiche der im und am Wasser lebenden Tiere abzusuchen. Ungeübte unter uns konnten eine Vielzahl an Flohkrebsen, Eintagsfliegenlarven und Köchern der Köcherfliegenlarven ausfindig machen. Dank der geübten Augen und Hände der Profis unter uns konnten wir in der Auffangschale auch eine große Libellenlarve, zwei Groppen und ein Neunauge bewundern. Zurück in den Schulungsräumen tauschten wir beim Kaffee und Kuchen unsere Eindrücke aus und fassten abschließend das erlangte Wissen zusammen.

Das war definitiv ein informationsreicher Tag und eine große Hilfe für die teilnehmenden Kanu- und SUP-Begeisterten, ab nun an den Natursport bewusst im Einklang mit der Natur auszuüben und die Erfahrungen an die Gleichgesinnte weiterzugeben.

Vielen Dank an die Referenten Ottmar Hartwig und Dr. Jan Boomers für die tollen Vorträge. Danke auch an den Gastgeber VKL e. V. und speziell an die Damen, die uns mit Kaffee, Kuchen und kräftigenden Speisen kulinarisch versorgt haben.

Bilder von: Kirsten Denninger, Mathias Hartmann, Markus Pütz

90 Jahre WSF 31

Wir laden Euch und Sie herzlich dazu ein, mit uns ein Jubiläum zu feiern.

Den Anlass bietet das 90-jähriges Bestehen unseres Vereins. Ferner feiern wir den erfolgreichen Abschluss der Sanierungsarbeiten im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ der Landesregierung NRW. Wir freuen uns sehr, Euch und Sie zu einem Empfang zu begrüßen.

20. November 2021 um 11 Uhr in unserem Bootshaus, Uferstraße 49d in 50996 Köln Rodenkirchen*

Wir bitten um eine Zusage bis zum 10. November 2021 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für die Teilnahme gilt die 3G-Regel: Geimpfte – Genesene – Getestete

Sportliche Grüße Der Vorstand der Wassersportfreunde 31 e.V. Köln