Slideshow CK

Auf dem Fühlinger See
Freude am Fahren
Auf der hohen Rur
Spaß am Fühlinger See
Paddeln in jeder Jahreszeit
Unterwegs im Großkanadier
Die Wupper hat auch ein wenig Wildwasser

Nächste Termine im Bezirk 4

Freitag, 05. Juni
verschoben: Frauen im DKV

Schnellzugriff

logo kj
logo epp
pegel-nrw
logo knrw
kanutube

Nachrichten von der Geschäftsstelle KV NRW

Hallo liebe Sportfreunde,

insbesondere zu den Themen „Sanitäranlagen & Trainingsgruppengröße“ haben uns bereits zahlreiche Rückfragen erreicht. Deshalb an dieser Stelle noch ein paar Ausführungen zu diesen Punkten:

„Sanitäranlagen“:

In NRW ist die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen untersagt, Toilettenräume/Sanitäranlagen gehören ausdrücklich zum Hygienekonzept. à „In den Sanitäranlagen gibt es eine ausreichende Menge an Handdesinfektionsmitteln, Flüssigseife und Papierhandtüchern. Der Abfall sollte in geschlossenen Behältern kontaktfrei entsorgt werden.“

Viele kommunale Sportanlagen gehen momentan leider derzeit dazu über die Anlagen komplett zu schließen, hier müsste man sich ggf. nochmals mit den entsprechenden Behörden in Verbindung setzen, um Lösungen im Sanitärbereich zu erarbeiten.

„Trainingsgruppen“:

Hier ergibt es derzeit ein etwas uneinheitliches Bild. Laut CoronaSchVO gibt es hier keine klare Vorgaben bezüglich der Gruppengröße. Seitens des Sports gibt es folgende Empfehlungen: Beim DKV heißt es max. 5 Personen (vier Sportler + 1 Trainer) in einer Trainingsgruppe. Der LSB empfiehlt den Richtwert: wenigstens 10m² pro Person. Wichtig sind hier auf jeden Fall die einzuhaltenden Kontaktabstände mind. 1,5 – 2,0 m!

Hinweise für Trainer/innen: https://www.vibss.de/fileadmin/Vereinsmanagement/Coronavirus/2020-05-07_Wiedereroeffnung-Sportbetrieb_Leitfaden-Trainer-UEL.pdf

Wir weisen an dieser Stelle auch nochmals auf CoronaSchVO § 12 hin: Zusammenkünfte und Ansammlungen, Verhalten im öffentlichen Raum (1) Zusammenkünfte und Ansammlungen in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind weiterhin untersagt.

Wichtig: Jeder Verein sollte seine Regeln und dessen Umsetzung eigenverantwortlich im Rahmen des Erlasses festlegen, kontrollieren und dokumentieren. Dabei ist es sinnvoll, den Sportbetrieb verantwortungsvoll und vorsichtig “hochzufahren“. Nehmt Euch die Zeit zur Vorbereitung. Insbesondere bei Vereinen mit großem Sportbetrieb oder örtlichen Beschränkungen (z.B. kleines Vereinsgelände etc.) sollte dies erst stufenweise passieren. Dabei ist insbesondere die Kommunikation mit den Mitgliedern nicht zu vernachlässigen.

Als Ansprechpartner bieten zudem Stadt-und Kreissportbünde den Vereinen weitere hilfreiche Informationen. Fragt gerne dort Eure Ansprechpartner.

Weitere Fragen könnt ihr natürlich jederzeit auch gerne an uns richten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beste Grüße

Randolf & Jens

Logo
Kanu-Verband NRW e.V.
Geschäftsstelle
Tel.: +49 203 / 7381-653
Fax: +49 203 / 7381-650
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Friedrich-Alfred-Str. 25
47055 Duisburg

Wanderfahrerabzeichen im Coronajahr

Es wurde heute vom Präsidium des Deutschen Kanu-Verbandes auf Vorschlag der Ressortleiterin Breitensport Karin Hafke und der Vizepräsidentin Freizeitsport Isa Winter-Brand beschlossen, dass die Bedingungen für das Wanderfahrerabzeichen in diesem Jahr an die Coronabedingungen angepasst wird:

https://www.kanu.de/DKV-Wandersportordnung-Corona-Einschraenkungen-75093.html

Der Wortlaut:

Die Voraussetzungen für den Wettbewerb wurden für das Fahrtenjahr 2019/2020 (1.10.-30.9.) von den Fachleuten kritisch hinterfragt. Den vorgeschlagenen Anpassungen haben die Ländervertretungen mehrheitlich zugestimmt und mit der Bestätigung des DKV-Präsidiums und des Freizeitsportausschusses treten diese für das laufende Wandersportjahr 2019/2020 in Kraft:

Gemäß DKV-Wandersportordnung wird für das Bronze-Abzeichen (Neuerwerb und Wiederholung) eine Gemeinschaftsfahrt vorgegeben. Diese entfällt ersatzlos.

Die Kilometeranforderung wird um 50 % reduziert (alle Kategorien):

Damen mind. 500 km 250 km
Damen (mit Behinderung) mind. 400 km 200 km
Damen Seniorinnen ab 70 Jahren mind. 400 km 200 km
Damen Seniorinnen (mit Behinderung) ab 70 Jahren mind. 325 km 163 km
Herren mind. 600 km 300 km
Herren (mit Behinderung) mind. 500 km 250 km
Herren Senioren ab 70 Jahren mind. 500 km 250 km
Herren Senioren (mit Behinderung) ab 70 Jahre mind. 425 km 213 km


Sowohl die Anforderungen für die Wanderfahrerabzeichen Silber und Gold bleiben unverändert, wie auch das Globus-Abzeichen davon nicht betroffen ist.

Das Elektronische Fahrtenbuch (eFB) wird entsprechend angepasst.

Eure Bezirks-Wandersportwartin Elke

Update zu Corona

Der Deutsche Kanu-Verband hat sich heute auf seinen Homepage und in den social medias zu den neuen Lockerungen in Sachen Verhalten in Coronazeiten geäußert

https://www.kanu.de/Deutscher-Kanu-Verband-begruesst-Lockerungen-im-Sinne-des-Sports--75092.html

und

https://www.kanu.de/Uebergangsregeln-zur-Wiederaufnahme-des-oeffentlichen-Sportbetriebs-in-den-Vereinen-im-Kanusport-75036.html

und auch der Landeskanu-Verband NRW hat auf seiner Homepage eine Meldung zur aktuellen Lage veröffentlicht

https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2011-12-30-13-52-04/aktuelles/1891-neubeginn-in-unseren-sportvereinen

Ich hoffe, dass ihr diese Verlautbarungen als nützlich findet, um den Sportbetrieb in euren Vereinen wenigstens minimal im Rahmen der Kontaktvorgaben wieder möglich zu machen!

Eure

Gabi

Vorsitzende Kanu NRW Bezirk 4

 

Absage aller Bezirksveranstaltungen bis Ende Juni 2020

Aus gegebenem Anlass bitte noch einmal zur Kenntnis:
Alle ausgeschriebenen Bezirksveranstaltungen, Bezirksfahrten wie auch Schulungen sind abgesagt!
Wie es ab Juli weitergeht, wird bekannt gegeben.

Bitte beachtet das Versammlungsverbot und paddelt in Zweiergruppen mit Wahrung der Abstandsregelung. Das geht auch und ist mehr, als in anderen Bundesländern möglich ist!

Informationen von der WSP in Duisburg zu diesem Thema (gültig nur für NRW!) https://polizei.nrw/artikel/pandemielage-covid-19-allgemeine-informationen-der-wasserschutzpolizei-duisburg

Eure Bezrikswanderwartin Elke und Bezirksvorsitzende Gabi