Slideshow CK

Auf dem Fühlinger See
Freude am Fahren
Auf der hohen Rur
Spaß am Fühlinger See
Paddeln in jeder Jahreszeit
Unterwegs im Großkanadier
Die Wupper hat auch ein wenig Wildwasser

Nächste Termine im Bezirk 4

Samstag, 16. Dezember | 15:00
Verbandsjugend-Weihnachtsschwimmen
Freitag, 19. Januar | 19:00
Bezirksjugendtag

Schnellzugriff

logo kj
logo epp
pegel-nrw
logo knrw
kanutube

Einladung Ökologieschulung 2018

Die Ökoschulung des Bezirk 4 findet am 27. Januar 2018 im Bootshaus des Verein für Kanusport Bayer Leverkusen e.V. statt.

Anmeldung ab sofort bei Ottmar Hartwig, die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt!!!

Weitere Informationen gibt es im Faltblatt.

Ein Kurzbericht von der letzten Ökoschulung Jan 2017 liegt auch dabei

 

Anhänge:
Datei / URLDateigröße
Zugriff auf URL (http://www.kanu-nrw-bezirk4.de/downloads/send/11-kologie/56-oekoschulung-27-1-18-faltblatt)Ökologieschulung Faltblatt934 KB
Diese Datei herunterladen (Artikel oekoschulung.pdf)Artikel oekoschulung.pdf1000 KB

Die Bezirkstermine 2018

In der Anlage findet ihr die geplanten Bezirkstermine 2018 als pdf-Datei zum herunterladen.
Das DKV-Sportprogramm ist auf der Seite des Kanu-Verbandes www.kanu.de ab dem 18.12.2017 zum herunterladen bereit.
Die Papierversion wird beim Bezirkstag am 20.1.2018 beim VKL Leverkusen verteilt.

euer Bezirkswanderwart Martin Georg Hachenberg

(am 7.11.2017 wurden eine neue Version der Bezirkstermine eingestellt!)

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Bezirkstermine 2018_V171115_3.pdf)Bezirkstermine 2018_V171115_3.pdf219 KB

Bezirkswettbewerb 2017

Der Bezirkswettbewerb der Vereine im Bezirk 4 Kanu NRW fand dieses Jahr zum sechsten Male unter den neuen Bedingungen statt. Teilgenommen (= das entsprechende Formular ausgefüllt) haben 13 Vereine. Die linke Spalte zeigt die absolute Punktzahl, die rechte Spalte die Punkte gewichtet nach Mitgliederzahlen des Vereins!

2017 bezirkswettbewerb

euer Bezirkswanderwart Martin Georg Hachenberg

Nachruf Ernst Kaeufer

anzeige ersnt kaeuferEine Kölner Legende hat uns verlassen

Ich habe Ernst Kaeufer vor ca. 20 Jahren bei einem seiner zahlreichen Vorträge persönlich kennengelernt. Seine mit viel Enthusiasmus vorgetragenen Berichte über den Paddelsport,  haben mich von der weiten Welt träumen lassen. Ich habe ihn auch als aktiven Kanusportler bei Kanutouren mit einer seiner Töchter auf der Ardéche getroffen. Nachdem ich seinen Film " Monschau 100" gesehen habe, ist mein Respekt vor seinen sportlichen Leistungen noch mehr gestiegen. Aber auch nachdem er vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen vom aktiven Kanusport Abschied nehmen musste, hat er uns häufig vom Rodenkirchener Rheinufer freundlich zugewinkt oder sich mit uns zum Abschluss unserer Kanutouren  noch zu einem Schwätzchen an der Rodenkirchener Brücke getroffen.

„Ernst Kaeufer ist ein "Alpen-Eskimo". Diese Bezeichnung wurde kühnen Paddlern verliehen, die bevorzugt faltbare Eskimokajaks für ihre Wildflussabenteuer in den 1950er Jahren verwendeten. Mit diesen fragilen Booten eroberte der "lange Ernst", wie er von vielen genannt wurde, mit seinen Kajakfreunden rauschende Wildbäche. Selbst heute noch wird auf Wildwasserportalen im Internet auf Ernst Kaeufers Erstbefahrungen verwiesen. Um ihn herum entstand das "Kölner Eskimokajaklager", in welchem die Faltkajaks mühsam, aber mit viel Enthusiasmus selbst gebaut wurden ...“
Zitat aus: Steffen Kiesner-Barth (hrsg) Ernst Kaeufer, Mein Kajakleben - Texte und Fotos einer Kölner Faltbootlegende.