Trauer um Norbert Heidrich

Der Kanusport Köln-Mülheim e. V. trauert um sein langjähriges, hoch geschätztes Mitglied und ehemaligen Vereinsvorsitzenden Norbert Heidrich.

Am 26. Juni ist Norbert im Alter von 72 Jahren plötzlich für uns alle unerwartet aus dem Leben geschieden. Mit ihm verliert der KKM einen überaus aktiven Mitstreiter für die Belange des Kanusports, der sich über viele Jahre hinweg um die Entwicklung des Vereins sowie auch darüber hinaus auf der Ebene des Kanu-Verbandes NRW und des Deutschen Kanu-Verbandes verdient gemacht hat.

Zu seinen Verdiensten um die Entwicklung und den Fortbestand des Vereins Kanusport Köln-Mülheim zählen seine engagierte Jugendarbeit als Wildwasser-Abfahrtstrainer sowie seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit zunächst als Geschäftsführer und schließlich als 1. Vorsitzender des Vereins. So hat er großen Anteil am Aufschwung der Nachwuchsarbeit in der Rennsportabteilung samt kleineren internationalen Erfolgen Anfang der 2000er Jahre. Als technischer Leiter sowie später als Regattaleiter bei wichtigen überregionalen Kanuregatten wie NRW-Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften am Fühlinger See war Norbert Heidrich für das Kölner Regattateam stets ein ideenreicher, kooperativer, zuverlässiger und geachteter Partner des Kanu-Verbandes NRW und des Deutschen Kanu-Verbandes sowie der Stadt Köln. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Amt des Vereinsvorsitzenden stand Norbert Heidrich mit seinem profunden Wissen, seinen umfangreichen Erfahrungen und seinen vielfältigen persönlichen Kontakten der neuen Vereinsführung hilfreich zur Seite.

Sein Rat, sein Zuspruch, auch sein Lob und die stets konstruktive Kritik werden uns ebenso fehlen wie seine ruhige, besonnene und immer freundliche Art im täglichen Umgang miteinander.

In großer Dankbarkeit für sein Wirken zum Wohl des Kanusports verabschieden wir uns mit einem gebührenden Ahoi und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Vorstand und die Mitglieder des Kanusport Köln-Mülheim e.V.