Kurzmeldungen

Neue digitale LSB Veranstaltungsreihe: Wo drückt der Turnschuh? und #Volltreffer – Ideen für den Vereinssport gesucht!

Im Rahmen der neuen digitalen Veranstaltungsreihe „Wo drückt der Turnschuh? – Digitaler Austausch für Vereine!“ möchte der Landessportbund NRW gemeinsam mit seiner Sportjugend ein Austauschformat mit Vereinsvertreter*innen schaffen, um u. a. offene Fragen zu beantworten, aufmerksam zuzuhören und die Möglichkeit zum Austausch untereinander zu geben.Dafür wurden 6 digitale Info-Veranstaltungen zu verschiedenen Themen angesetzt: Informationen zur Anmeldung & Terminen findet ihr hier.

Unter der Rubrik #Volltreffer – Ideen für den Vereinssport werden vorbildliche Beispiele aus der Arbeit in den Vereinen gezeigt. Ab sofort sind in sechs verschiedenen Kategorien (z. B. Gemeinsam statt einsam: Zusammen (digital) bewegen, Immer informiert: Kommunikation mit den Vereinsmitgliedern) „best practice Beispiele“ sichtbar, die möglicherweise auch für die eigene Vereinsarbeit genutzt werden können. Ein guter Anreiz selber aktiv zu werden sind auch die Prämien, die der LSB auslobt. Denn für die eingestellten Ideen können Vereine Preise im Gesamtwert von insgesamt 12.000 € gewinnen.

Mehr Informationen gibt es hier

Herzliche Grüße und bleibt gesund! Jens Lüthge

Online-Themenabend "Recht und Versicherung" am 27.04.2021 - 18.30 Uhr

Hallo Zusammen,

im April haben wir zwei weitere Online-Themenabende im Kanu-Verband NRW vorbereitet. Den ersten, am 20.04. werden wir über den Wandersport kommunizieren, hier gibt es noch einmal eine Schulung für alle Vereine, die neu beim eFB (elektronische Fahrtenbuch) dabei sind oder zukünftig einsteigen wollen. Zur Info geht es hier: https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2011-12-30-13-52-04/aktuelles/2051-neuer-online-themenabend-zum-efb-im-april.

Der zweite Online-Themenabend ist für alle gedacht, die in der Sportpraxis in unseren Vereinen aktiv sind. Wir haben am 27.04. als Expertin eine VIBSS-Beraterin des LSB NRW eingeladen, sie wird alle Teilnehmer beim Thema "Recht und Versicherung" auf den neuesten Stand bringen. Wir sprechen hier also vorzugsweise Trainer, Übungsleiter, Fahrtenleiter, Jugendleiter oder Betreuer aller Art an. Fragen dürfen an dem Abend gerne vorgebracht werden.

Neben der Auffrischung des Themenkomplexes kann der Themenabend auch als Einstieg in ein neues Ausbildungsmodul in der KanuJugend NRW gelten. Die KanuJugend bietet bis zum Herbst dieses Jahres kleine Einheiten an, die die Teilnehmer am Ende dazu befähigen, als Helfer im Verein tätig zu werden und unsere Trainer und Übungsleiter zu unterstützen. Alle Informationen zum Themenabend "Recht und Versicherung" gibt es hier: https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/2011-12-30-13-52-04/aktuelles/2055-recht-und-versicherung-online-fuer-unsere-trainer-und-uebungsleiter.

Bitte gebt die Infos an Eure Vereine weiter. Sollte Interesse bestehen, einen weiteren Themenabend zu "Recht und Versicherung" anzubieten, jedoch mit dem Schwerpunkt für Vereinsvorstände, werden wir das auch gerne organisieren. Gebt uns doch bitte eine kurze Rückmeldung, dann kümmern wir uns zeitnah.

Viele Grüße und besten Dank Sandra Scholzen

DOSB Fakemails in Umlauf

Der DOSB warnt vor gefälschten Mails (Fakemails), die an die Vereine versendet worden sind.

Die entsprechenden Mails wurden gestern unter der E-Mail-Adresse office(at)dosb.de versendet! Löschen Sie etwaige Mails von der genannten Adresse, ohne sie zu öffnen.

Bitte um schnelle Weiterleitung an die Vereine!

Viele Grüße und bleibt gesund! Jens Lüthge

Online Forum "Vereinssport in Zeiten von Corona" 15.07.2020

die Corona-Zeit hat die Kanuclubs vor besondere Herausforderungen gestellt. Nach einigen Wochen der gesetzlichen Lockerungen, die auch den Vereinssport in NRW betroffen haben und einer derzeit stabilen Gesetzeslage läuft der Sportbetrieb in den Vereinen aber noch sehr unterschiedlich an. Wir beobachten, dass einige Vereine ihren Mitgliedern mittlerweile wieder sehr viele Angebote anbieten, andere Vereine diesbezüglich noch etwas verhaltender sind. Aus diesem Grund möchten wir speziell allen Vereinsverantwortlichen ein Austausch-Forum bieten, um grundsätzliche Fragen in Bezug auf den Vereinssport & Corona aufzuklären, gesetzliche Regelungen darzustellen und Erfahrungswerte untereinander auszutauschen.

Wenn es um das Thema „Sportbetrieb“ geht sind sicherlich noch viele Fragen offen wie z.B.:

  • Was ist laut aktueller CoronaSchVO erlaubt, was nicht?
  • Wer haftet, wenn sich jemand im Verein mit CoVid-19 ansteckt?
  • Was bedeutet einfache Rückverfolgbarkeit?
  • Wie organisiere ich den Vereinssport?

Das Team der Geschäftsstelle bietet deshalb in der kommenden Woche ein MS Teams Online-Forum an, in dem es um das Thema "Vereinssport in Zeiten von Corona"“ geht. Es richtet sich insbesondere an Vereinsvorstände, Sportwarte etc. die vielleicht noch ein paar Tipps und Erfahrungswerte benötigen oder noch Fragen zur aktuellen Rechtslage haben. Dabei werden auch Vereinsvertreter berichten, die den Vereinsbetrieb schon wieder „hochgefahren“ haben.

Das Forum findet am Mittwoch den 15.07.20 von 18.00 – ca. 20.30 Uhr statt. Für die Teilnahme genügt eine kurze Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte nennt Euren Verein und schreibt uns Eure Fragen zum Thema vorab (dann können wir das direkt noch mit einarbeiten). Eure Anmeldungen nehmen wir gerne bis zum 15.07., 14.00 Uhr an.

Die Schulung wird über Microsoft Teams angeboten, Ihr erhaltet nach der Anmeldung eine Einladung dazu.

Rückblick Bezirkstag 2020

Bezirkstag 2020 in KölnDer diesjährige Bezirkstag fand bei den Wassersportfreunden 31 in Köln statt. Etwa 30 Personen waren aus den Vereinen im Bezirk 4 gekommen. Um kurz nach 14:00 Uhr eröffnete die Bezirksvorsitzende Gabriele Koch die Sitzung. Sie dankte Günther Bethge für die Gastfreundschaft des Vereins und freute sich, dass Christoph Schog, Vizepräsident des Kanu-Verbandes NRW anwesend war. Gabi Kohler stellte sich als neue Beauftragte für Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Chancengleichheit vor und erläuterte mit grafischer Unterstützung ihren Arbeitsansatz. Ebenso wurde aus dem Bezirk und der Bezirksjugend berichtet. Anschließend wurde die Kasse vorgestellt und die Kassenprüfer stellten ihren Bericht vor. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Der bisherige Kassenwart, Stefan, stellte sich aus privaten Gründen nicht erneut zur Wahl. Hierfür konnte Alexandra Knorr als Nachfolgerin gefunden werden, die nach einer kurzen Vorstellung einstimmig gewählt wurde. Ebenfalls trat Martin Georg aus privaten Gründen von seinem Amt als Wanderwart zurück. Hierfür konnte Elke Forstmann vom KKM gewonnen werden, die jedoch nicht anwesend sein konnte. Sie wurde daher in Abwesenheit gewählt.