Kurzmeldungen

CoronaSchVO NRW ab 15.7.20

seit heute (15. Juli 2020) ist eine nächste Coronaschutzverordnung in NRW gültig.

Sie betrifft in einigen Abschnitten auch wieder die Ausübung des Sports. Dazu gibt es Ausweitungen bei der Personenzahl von Veranstaltungen. Die neue Verordnung ist nun bis zum 11. August, dem Ende der Sommerferien, gültig.

Aktuelle Änderungen im Vergleich zur vorherigen Verordnung:

  • Die Personenbegrenzung beim Kontaktsport in der Halle wird von 10 auf 30 Personen erhöht. Auch die zulässige Zuschauerzahl wird von 100 auf 300 erhöht. Dies gilt sowohl im Freien als auch in der Halle, die einfache Rückverfolgbarkeit ist sicherzustellen.
  • Veranstaltungen, mit und ohne geselligen Charakter, erfahren ebenfalls eine Erhöhung der erlaubten Teilnehmenden. Veranstaltungen und Versammlungen benötigen beispielsweise erst ab 300 Personen ein besonderes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept nach §2b.
  • Bis zu dieser Personenzahl können beispielsweise Versammlungen mit den üblichen bekannten Regelungen zu Hygiene, Steuerungs des Zutritts usw. veranstaltet werden.

Aktuelle Informationen zum Thema „Corona & Kanusport“ findet ihr wie gewohnt auf unserer Homepage unter der Rubrik # Corona-Virus https://www.kanu-nrw.de/content/index.php/corona-virus

Viele Grüße und bleibt gesund!

Online Forum "Vereinssport in Zeiten von Corona" 15.07.2020

die Corona-Zeit hat die Kanuclubs vor besondere Herausforderungen gestellt. Nach einigen Wochen der gesetzlichen Lockerungen, die auch den Vereinssport in NRW betroffen haben und einer derzeit stabilen Gesetzeslage läuft der Sportbetrieb in den Vereinen aber noch sehr unterschiedlich an. Wir beobachten, dass einige Vereine ihren Mitgliedern mittlerweile wieder sehr viele Angebote anbieten, andere Vereine diesbezüglich noch etwas verhaltender sind. Aus diesem Grund möchten wir speziell allen Vereinsverantwortlichen ein Austausch-Forum bieten, um grundsätzliche Fragen in Bezug auf den Vereinssport & Corona aufzuklären, gesetzliche Regelungen darzustellen und Erfahrungswerte untereinander auszutauschen.

Wenn es um das Thema „Sportbetrieb“ geht sind sicherlich noch viele Fragen offen wie z.B.:

  • Was ist laut aktueller CoronaSchVO erlaubt, was nicht?
  • Wer haftet, wenn sich jemand im Verein mit CoVid-19 ansteckt?
  • Was bedeutet einfache Rückverfolgbarkeit?
  • Wie organisiere ich den Vereinssport?

Das Team der Geschäftsstelle bietet deshalb in der kommenden Woche ein MS Teams Online-Forum an, in dem es um das Thema "Vereinssport in Zeiten von Corona"“ geht. Es richtet sich insbesondere an Vereinsvorstände, Sportwarte etc. die vielleicht noch ein paar Tipps und Erfahrungswerte benötigen oder noch Fragen zur aktuellen Rechtslage haben. Dabei werden auch Vereinsvertreter berichten, die den Vereinsbetrieb schon wieder „hochgefahren“ haben.

Das Forum findet am Mittwoch den 15.07.20 von 18.00 – ca. 20.30 Uhr statt. Für die Teilnahme genügt eine kurze Anmeldung per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte nennt Euren Verein und schreibt uns Eure Fragen zum Thema vorab (dann können wir das direkt noch mit einarbeiten). Eure Anmeldungen nehmen wir gerne bis zum 15.07., 14.00 Uhr an.

Die Schulung wird über Microsoft Teams angeboten, Ihr erhaltet nach der Anmeldung eine Einladung dazu.

Rückblick Bezirkstag 2020

Bezirkstag 2020 in KölnDer diesjährige Bezirkstag fand bei den Wassersportfreunden 31 in Köln statt. Etwa 30 Personen waren aus den Vereinen im Bezirk 4 gekommen. Um kurz nach 14:00 Uhr eröffnete die Bezirksvorsitzende Gabriele Koch die Sitzung. Sie dankte Günther Bethge für die Gastfreundschaft des Vereins und freute sich, dass Christoph Schog, Vizepräsident des Kanu-Verbandes NRW anwesend war. Gabi Kohler stellte sich als neue Beauftragte für Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Chancengleichheit vor und erläuterte mit grafischer Unterstützung ihren Arbeitsansatz. Ebenso wurde aus dem Bezirk und der Bezirksjugend berichtet. Anschließend wurde die Kasse vorgestellt und die Kassenprüfer stellten ihren Bericht vor. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Der bisherige Kassenwart, Stefan, stellte sich aus privaten Gründen nicht erneut zur Wahl. Hierfür konnte Alexandra Knorr als Nachfolgerin gefunden werden, die nach einer kurzen Vorstellung einstimmig gewählt wurde. Ebenfalls trat Martin Georg aus privaten Gründen von seinem Amt als Wanderwart zurück. Hierfür konnte Elke Forstmann vom KKM gewonnen werden, die jedoch nicht anwesend sein konnte. Sie wurde daher in Abwesenheit gewählt.

Bezirkstag 18.01.2020 suche nach geeignetem Bootshaus/Tagung

Gefunden: die Bezirkstage finden beim WSF 31 e.V. Köln in Rodenkirchen, Uferstrasse 49 d statt , Beginn um14:00 Uhr

Suchen Verein mit Bootshaus als Gastgeber des Bezirkstages 2020 am 18.01.2020!
Bitte bei Gabriele Koch melden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Achtung, Bäume in der Agger!!!

Die Bäume sind weg! Danke an denjenigen, der sie herausgezogen hat - also freie Fahrt auf der Agger (23.11.2019)

Achtung: Doppelbaum in der Agger 2-3 km unterhalb von Overath. Baumkronen rechte Uferseite. Ausstieg rechts vorher möglich, wegen der z.Z. starken Strömung nur für erfahrene Kanuten! Aggerverband ist informiert. Wenn die Bäume raus sind, gebe ich dies hier bekannt.
Danke an Horst vom KC Delphin für die Meldung heute früh!