Slideshow CK

Auf dem Fühlinger See
Freude am Fahren
Auf der hohen Rur
Spaß am Fühlinger See
Paddeln in jeder Jahreszeit
Unterwegs im Großkanadier
Die Wupper hat auch ein wenig Wildwasser

Nächste Termine im Bezirk 4

Sonntag, 26. April
Bezirksfahrt: Wied
Samstag, 16. Mai
Slalom Neuss

Schnellzugriff

logo kj
logo epp
pegel-nrw
logo knrw
kanutube

Bezirksfahrt zum 100. Weltfrauentag 8.3.2020

Liebe Paddelkamerad*innen,

auf dieser Bezirksfahrt wollen wir – zusammen mit unseren männlichen Paddelkameraden – Flagge zeigen, dass wir nicht nur gute Shuttlebunnies sind, sondern auch gute Kameradinnen auf dem Wasser.

Unsere Anzahl wird immer größer, und wir Frauen zeigen, dass wir Spaß an diesem Sport haben und dies auch anderen zeigen wollen.

Es soll also eine Demonstrationsfahrt werden, bei der wir mit unseren männlichen Kameraden gemeinsam durch Köln paddeln

Zeitraum: Sonntag, 08. März 2020

Fahrtenleitung: Gabriele Koch (Fragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Start: ist am Bootshaus des Post-Sportverein Bonn 1926 e.V., Gottbergstrasse 3, 53117 Bonn (Grau-Rheindorf) / Rhein. 10:15 Abfahrt

Pause: ist beim KC Grün-Gelb Köln; hier stoßen auch die Paddler*innen dazu, die nur den Teilabschnitt durch Köln mitpaddeln. Auch können Paddler*innen hier gerne ihre Fahrt beenden.

Weiterfahrt: um 13:15 Start zur Weiterfahrt durch die Stadt Köln (Wechsel zur rechten Fluss-Seite bis Höhe Rheinpark, dann Wechsel auf die linke Fluss-Seite)

Ziel: Je nach bester Anfahrt ist das Ziel am Ruderverein in Stammheim auf der rechten Fluss-Seite oder die letzte Bucht vor der Hafeneinfahrt Riehler Hafen auf der linken Fluss-Seite. Natürlich dürfen die Leverkusener auch weiterpaddeln 😉

Organisation: Die Organisation der Fahrt geschieht in Eigenregie, daß jeder selber entscheiden kann, welchen Abschnitt der Tour er/sie mitpaddelt!

Frauen: Damit wir uns nach Außen besser sichtbar als Frauen kenntlich machen (ist ja mit Schwimmweste und warmer Kleidung im Boot etwas schwierig) schlage ich vor, dass wir uns an diesem Tag mit einer roten (alle Rotschattierungen sind zugelassen) Kopfbedeckung versehen.

Anmeldung: ist nicht erforderlich

Ich freue mich, möglichst viele von euch an diesem Tag zu treffen und zusammen zu paddeln!

eure Gabi

Kölner Kreistag 2020

Einladung zum ordentlichen Kreistag 2020
Am Montag, 16.3.2020, 19 Uhr indet im Bootshaus des Rhein Kanu Club Köln e.V. in 50996 Köln, Uferstr. 79 der Kölner Kreistag statt.
Hiermit laden wir unsere Mitglieder, die Kanuvereine des Kreises Köln, dazu ein.

Einladung in der Anlage

eure Brigitte Verhoef

Anhänge:
DateiDateigröße
Diese Datei herunterladen (Einladung Kreistag 2020.pdf)Einladung Kreistag 2020.pdf535 KB

Wandersportlertreffen 2020 mit WFA-Ehrungen

Das diesjährige Bezirks-Wandersportlertreffen findet am Samstag den 29.02.2020 um 16.00 Uhr im Bootshaus des Kanu-Club Zugvogel Blau-Gold Köln e.V. , Hauptstraße 233 in 51143 Köln-Zündorf statt.

Neben den zu ehrenden sind auch interessierte Wanderfahrer herzlich eingeladen. Allerdings sollte man sich wegen der Organisation bis zum 16. Februar 2020 bei Martin Hachenberg anmelden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

eure

Gabriele Koch
Vorsitzende Bezirk 4 KV NRW

Rückblick Bezirkstag 2020

Bezirkstag 2020 in KölnDer diesjährige Bezirkstag fand bei den Wassersportfreunden 31 in Köln statt. Etwa 30 Personen waren aus den Vereinen im Bezirk 4 gekommen. Um kurz nach 14:00 Uhr eröffnete die Bezirksvorsitzende Gabriele Koch die Sitzung. Sie dankte Günther Bethge für die Gastfreundschaft des Vereins und freute sich, dass Christoph Schog, Vizepräsident des Kanu-Verbandes NRW anwesend war. Gabi Kohler stellte sich als neue Beauftragte für Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Chancengleichheit vor und erläuterte mit grafischer Unterstützung ihren Arbeitsansatz. Ebenso wurde aus dem Bezirk und der Bezirksjugend berichtet. Anschließend wurde die Kasse vorgestellt und die Kassenprüfer stellten ihren Bericht vor. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Der bisherige Kassenwart, Stefan, stellte sich aus privaten Gründen nicht erneut zur Wahl. Hierfür konnte Alexandra Knorr als Nachfolgerin gefunden werden, die nach einer kurzen Vorstellung einstimmig gewählt wurde. Ebenfalls trat Martin Georg aus privaten Gründen von seinem Amt als Wanderwart zurück. Hierfür konnte Elke Forstmann vom KKM gewonnen werden, die jedoch nicht anwesend sein konnte. Sie wurde daher in Abwesenheit gewählt.

Dauerhafte Gefahrenstelle auf dem Rhein an der Leverkusener Autobahnbrücke

Durch die Baumaßnahmen zur Verbreiterung und Erneuerung der BAB1-Brücke (Rhein-Km 701,5)  wurde links- wie rechtsrheinisch das Ufer bis an die Brückenpfeiler aufgeschüttet. Davor wurde jeweils ein Reihe von ca. 14 Festmacher-Säulen in den Flussgrund getrieben für die schwimmenden Geräte und Material-Leichter zum Brückenschlag.

Dadurch wurde das Fluss-Querprofil erheblich eingeengt! Besonders bei HW, wie in den letzte Tagen, presst sich jetzt also die gesamte Wassermenge nicht mehr links und rechts an den Pfeilerfundamenten vorbei, sondern durch den Engpass. Wegen der Säulen muss auch noch Abstand zur Blockschüttung der künstlichen Ufer gehalten werden. Dadurch entsteht ein starker Düseneffekt, am Ausgang hinter der Brücke steht phasenweise eine feste Welle von ca. 1m Höhe.

Dieser Abschnitt ist bergwärts daher nur sehr schwer passierbar, talwärts sollte er nicht zusammen mit der Berufsschifffahrt genommen werden.

Mit dem Kreuzen der Baustellen-Schifffahrt muss gerechnet werden. Ein Umtragen ist nur linksrheinisch und dort auch nur unter großen Umwegen möglich.

IMG 20200115 WA0011