Slideshow CK

Auf dem Fühlinger See
Freude am Fahren
Auf der hohen Rur
Spaß am Fühlinger See
Paddeln in jeder Jahreszeit
Unterwegs im Großkanadier
Die Wupper hat auch ein wenig Wildwasser

Nächste Termine im Bezirk 4

Sonntag, 07. März
101. Weltfrauentag - Frauenpaddeln (Bez. 4)
Samstag, 13. März
Bezirksfahrt Ahr

Schnellzugriff

logo kj
logo epp
pegel-nrw
logo knrw
kanutube

2. Bezirksstammtisch am 22.2.

Hallo liebe Paddler und Paddlerinnen des Bezirks 4,

die Begeisterung der Kanuten und Kanutinnen bei unserem ersten Online-Stammtisch des Bezirks 4 gestern Abend führt direkt zu einem neuen Termin, 22.02.2021 um 20 Uhr.

Wir würden uns freuen, wenn das Interesse noch wächst. Zunächst ergaben sich Themen zu heimischen Flüssen wie die Rur in der Eifel, die Bröl und die große Nister, außerdem das aktuelle Hochwasser. Einzelne Bilder haben uns einen ersten Einblick in die Erfahrungen der Beteiligten gegeben. Andere haben sich direkt vorgenommen, erwähnte Flüsse in nächster Zeit auch erstmals zu paddeln. So erweitert sich unser Horizont, der Bekanntenkreis und wir begegnen uns zunächst virtuell, bald hoffentlich wieder auf dem Wasser.

Bitte verbreitet diese Veranstaltung gern in den Vereinen und meldet Euch bis zum 19.02.2021 bei mir per Email an, gerichtet an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit ich die Einladungen dann noch kurz vorher platzieren kann. Ich freue mich auf Eure Teilnahme!

Kanustammtisch 3b

 Gruß aus Köln

Eure Bezirkswanderwartin Elke Forstmann

Themenabend zum Thema „Sport-Crowdfunding“ am 28.01.2021 um 18.30 Uhr

Ahoi zusammen,

ich möchte Euch den nächsten Themenabend zum Thema „Sport-Crowdfunding“ am Donnerstag den 28.01.2021 um 18.30 Uhr ankündigen.

Bitte leitet diese Einladung gerne an alle Vereine weiter.

Worum geht es?

In den Zeiten der Corona Pandemie gehen Sportvereinen momentan wichtige Einnahmequellen verloren. Das bedroht unmittelbar die Liquidität vieler Vereine akut. Gleichzeitig gibt es immer mehr digitale sportbezogene Initiativen die zu Förderungen und Spenden für bestimmte Sportprojekte aufrufen. In den meisten Fällen werden diese als „Crowdfunding“ bezeichneten Initiativen auf www.fairplaid.org umgesetzt. Auf Deutschlands größter Sportcrowdfunding-Plattform wurden mittlerweile über 10 Mio. Euro für Sport- und Vereinsprojekte mit der Unterstützung von starken Förderpartnern gesammelt.

DOSB startet Förderung für Vereine mit dem SupportYourSport-Fördertopf

Der DOSB (Deutsche Olympische Sportbund) hat nun in Zusammenarbeit mit Fairplaid eine weitere Förderinitiative gestartet. Darin enthalten ist der #SupportYourSport-Fördertopf mit über 100.000€, der gezielt an Sportvereine in ganz Deutschland ausgeschüttet werden soll. Um von dem Fördertopf zu profitieren können Vereine ab sofort ganz einfach ein eigenes Crowdfunding-Projekt auf fairplaid.org anlegen. Denkbar sind beispielsweise Projekte zur Re-Finanzierung wegfallender Einnahmen, zur Mitgliedergewinnung, oder zur Schaffung digitaler Angebote. Für jede Unterstützung ab 10€ wird das Projekt automatisch mit zusätzlichen 20€ aus dem Fördertopf des DOSB bezuschusst. Unterstützer/innen für das eigene Projekt finden sich beispielsweise im eigenen Vereinsumfeld, bei Freunden und Bekannten, oder auch Unternehmen, die jeweils durch einen kleinen Beitrag zum Gesamterfolg des Projekts beitragen.

Am 28.01.2021 um 18.30 Uhr stehen uns die Experten von Fairplaid.org exklusiv für einen Online-Themenabend zur Verfügung. Sie werden dort das Prinzip des Crowdfundings vorstellen und verschiedene Förder-Plattformen vorstellen.

Anmeldungen zum Themenabend sind formlos unter Angabe des Namens und des Vereins per Email an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten. In der Bestätigungsmail gibt es kurze Hinweise zur Nutzung von MS Teams und die Einladung zur Veranstaltung. Die Anmeldefrist endet am 26.01. um 18.00 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme. Gerne werden noch weitere Themenwünsche für unsere Online-Abende entgegengenommen.

Als nächstes werden Online-Themenabende zu den Vereins-Auszeichnungen des DKV und zum Ehrenamtsmanager umgesetzt.

Mit sportlichen Grüßen Jens Lüdke

Gemeinsam Einsam Paddeln - Bezirksfahrt Agger 30.-31.01.2021

Absage Bezirksfahrt Agger am 30.-31.01.2021
 
Auf Grundlage der neuen Verschärfungen des Corona-Lockdowns vom 19.01.2021 sehen wir uns verpflichtet, die noch weitergehenden Kontaktbeschränkung auch im Kanusport vorzuleben, um das Virus einzudämmen. Daher muss ich die Bezirksfahrt auf der Agger Ende Januar leider absagen.
 
Ich hoffe auf den Erfolg des Lockdowns und der beginnenden Impfkampagne, um bei geringeren Inzidenz-Werten bald wieder zu Bezirksfahrten zurückkehren zu können.
 
Bis dahin wünsche ich Euch alles Gute allein auf den Gewässern des Bezirks.
 
Viele Grüße
Eure Bezirkswanderwartin
Elke Forstmann

Abgesagt! Bezirks-Neujahrsfahrt auf dem Rhein

Liebe Bezirkspaddler,

Aufgrund der nun sehr restriktiven Maßnahmen der Corona-Eindämmung lässt sich die Bezirksfahrt nicht durchführen! Ich bitte, dies zu beachten.

Ich möchte die Bezirksfahrt am 1.1.2021 gerne durchführen - aber unter Corona-Bedingungen.

Damit findet das gemeinsame Treffen am Bootshaus des Post SV Bonn so nicht statt. Jeder organisiert die Fahrt in Kleinstgruppen (zwei Haushalte).

Ich sehe kein Problem darin, die Fahrt gemeinsam durchzuführen, auf dem Wasser haben wir ja genug Abstand. Am Startort bitte mit Maske und Abstand halten, ebenso am Zielort.

Ich wünsche euch allen ein besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen positiven Blick auf das nächste Jahr!

eure Gabi

Informationen zum Umgang mit Mitgliederversammlungen im Jahr 2020

Im Herbst stehen wieder zahlreiche Mitgliederversammlungen in den Vereinen und Bezirken an. Diese sind meist satzungsgemäß verankert und dienen dazu wichtige personelle Entscheidungen zu treffen und Beschlüsse zu fällen. Unter dem Einfluss der Corona-Pandemie gibt es dieses Jahr natürlich einige Besonderheiten bzw. Auflagen zu beachten. Die Pandemie führt derzeit dazu, dass es in Bezug auf anstehende Versammlungen eine hohe Planungsunsicherheit gibt. Die sich ständig ändernde Infektionslage hat in den vergangenen Tagen u.a. dazu geführt, dass Präsenzveranstaltungen (wie z.B. „Ständige Konferenzen“ des LSB NRW) wieder in den digitalen Raum verlegt wurden, um die Gesundheit der Teilnehmer nicht zu gefährden.

Der Gesetzgeber hat über das „COVID-19-Abmilderungsgesetz“ die Möglichkeit geschaffen im Kalenderjahr 2020 auch ohne Satzungsgrundlage z.B. „virtuelle Mitgliederversammlungen“ durchzuführen. Diesbezüglich wurden innerhalb des

COVID-19-Abmilderungsgesetz Erleichterungen für Vereine zu Beschlussfassungen im Umlaufverfahren erlassen.

Auf Grund der rechtlichen Legimitation durch das COVID-19-Abmilderungsgesetz, der schwankenden Infektionslage in Bezug auf die Entwicklungen der Rechtslage in Bezug auf Versammlungen sowie die daraus resultierende mangelnde Planungssicherheit von Veranstaltungen empfiehlt das Präsidium des KV NRW anstehende Versammlungen nach Möglichkeit „digital“ durchzuführen. Über Konferenzsysteme wie z.B. Microsoft Teams, Zoom u.v.m. können Versammlungen mittlerweile auch Online gut organisiert werden.

Die schlussendliche Entscheidung sollte allerdings einer umfassenden Betrachtung und Bewertung zahlreicher Rahmenbedingungen erfolgen wie z.B. Teilnehmeranzahl, kommunale Bestimmungen, Inhalt der Veranstaltung, Teilnahme von Risiko-Zielgruppen, lokale Infektionslage, Größe & Verfügbarkeit von Veranstaltungsräumen, technische Affinität der Teilnehmer. Diese Entscheidung sollte von den Verantwortlichen verantwortungsvoll getroffen werden.

Grundsätzlich gibt es 3 Möglichkeiten mit dem Thema Mitgliederversammlung und Corona umzugehen:

Weiterlesen