Bezirksfahrten

Die Bezirksfahrt Rursee bei bestem Wetter

Nach heissen Wochen im Rheintal ist die Einladung in die Eifel willkommen. Bei deutlich nierigerern Temperaturen und ganz leichtem Wind trafen sich zumindest 4 Vereine des Bezirks in Rurberg zur Bezirksfahrt. Grün-Gelb Köln kam mit 27!!! Teilnehmern. Die Paddler des Post SV Bonn hatten sich mit einem Paddler vom Kölner Faltboot-Club zusammen getan und es wurden Paddler der Plittersdorfer Kanufreunde gesehen. Schade, dass es nicht mehr waren, denn die Bedingungen auf dem See waren dieses Jahr absolut auch Anfängergeeignet. Die einzige Schwierigkeit bestand darin, die Vorfahrtsregeln auf dem Wasser anzuwenden, denn neben uns Paddlern, vielen SUPern und der Seeschifffahrt waren die Segler recht dominat, wenn auch glücklicherweise sehr langsam unterwegs. Wer sich ein Bild machen möchte, findet hier zahlreiche Fotos, die oben Beschriebenes belegen.

1. Bezirksfahrt 2018 auf dem Rhein

Hier noch ein Nachtrag zur 1.Bezirksfahrt 2018 auf dem Rhein.

Die Fahrt startete am Bootshaus des Postsportvereins in Bonn und endete an der Rodenkirchener Brücke in Köln. 19 + ein paar Paddler machten sich auf, die rund 24 Kilometer bei zeitweise sehr schönem Wetter zu genießen.

Wer das nächste mal dabei sein will, kann sich jetzt schon mal erste Eindrücke holen, denn das folgende Video ist ein 360° Video, also schaut euch ruhig um ;-)

Bezirkswanderung 22. Januar 2017

Wanderung am 22.01.2017 nach Kallmuth (Eifel)
Hallo Wanderfreunde, wie bereits angekündigt soll die Wanderung nach Kallmuth in die Eifel gehen.
Seit Jahrhunderten genießt man von der Burg Kallmuth den Blick in die Ferne.
Länge 13 km, überwiegend breite Wiesen- und Wirtschaftswege und schmale Ortsstraßen: einziger nennenswerte Anstieg: 90 Höhenmeter von Kallmuth zum Pflugberg. Dauer 4 Stunden.

Anfahrt PKW: Aus Richtung Köln/Bonn: A 61/A1 über Kreuz Bliesheim bis Abfahrt Wisskirchen, dort rechts B 266 Richtung Aachen bis zur Wallenthaler Höhe, hier L 206 Richtung Kall/Nettersheim; nach 2 km links ab K 32, nach 2,5 km beim Ortseingang Kallmuth links durch den "Dotteler Weg" und die
"Lorbacher Str." zum Parkplatz am alten Friedhof.
Navigation: 50.5577/6.6196. Ausweichparkplatz: 100 m unterhalb gegenüber dem Kindergarten.

Rucksackverpflegung. Ich wünsche mir zahlreiche Teilnehmer.
Ahoi Peter 0227161294

Bericht: Bezirksfahrt auf der Erft am 19.06.2016

Vom Bootshaus in Bergheim starteten zuerst einmal 9 Sportler, etwas später noch 4 Leute von Pirat Bergheim. Kurz hinter Paffendorf trafen wir noch 5 Boote vom SSF Bonn.Der Nieselregen war bald verschwunden, bei schönem Wetter, vielSonne, Vogelgezwitscher und Schwänen wurde bis zur Paddel-Gilde in Wevelinghoven gepaddelt. (23 km)

Eine gelungene Bezirksfahrt, sollte man im nächsten Jahr wiederholen.
Text und Fotos: Peter Meyer

 

 

Das war der Filmabend bei der KSG

Am Samstag, dem 7. Nov. um 19:00 Uhr trafen sich fast 50 Freunde des Kanusports bei der KSG Köln um 16 mm und 8 mm Kanu-Filme anzuschauen.
Vorgestellt wurden die alten Filme von Hans Wißkirchen, der allen auch eine Einleitung und Kommentare zu allen Filmen geben konnte, damit auch bei den jüngeren Zuschauern das Verständnis da war, was es hieß z.B.1953 einen Film zu erstellen.
Filme von Arno Gatz aus Kanada von 1980, von Franz und Magda Hahn von Tarn, Lieser und vor allem Monschau, die bis in die Faltbootzeit um 1953 zurückreichten waren sehr unterhaltsam. Für große Lacherfolge sorgten die Filme von Hermann Harbisch, die unter anderem auf komische Art zeigten, was alles schief gehen kann beim paddeln. So lernte man auch noch das „Faltbootgesetz“ kennen.
Wir konnten bekannte Kölner Paddler wie Ernst Kaeufer, Arno, Siggi und Olaf Gatz und Franz und Magda Hahn auf der Leinwand bewundern.
Für die Paddler von heute war manches, was schon in Faltbootzeiten möglich war, schon beeindruckend.
Der Eintritt war kostenlos und es ist zu hoffen, dass die KSG mit dem Ertrag der Spendenbox, die am Ausgang aufgestellt war, gut über die Runden gekommen ist.
Eine tolle Idee für einen Abend, der hoffentlich noch mal wiederholt wird.
Danke an die KSG.