Befahrungsregelungen

Wupperbefahrung

Befahrung der Wupper  Umtragungsstellen unbedingt beachten

Bis Ende 2017 finden umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen, genannt Fischmonitoring, an der Wupper statt. Explizit an den Wasserkraftanlagen und Fischaufstiegen in der Wupper in Solingen und Wuppertal sind Messantennen in die Wupper eingebaut worden. Diese Abschnitte der Wupper dürfen keinesfalls mit dem Kanu befahren werden. Alle Antennen liegen in den offiziell nicht befahrbaren Bereichen, die Stellen sind deutlich mit Flatterband gekennzeichnet und mit Warnschildern versehen. Bitte in jeden Fall hier umtragen:

Sperrmauer Beyenburger Stausee KM 65,0

Wehranlage Buchenhofen KM 40,7 Wehranlage Schaltkotten KM 32,2 Wehranlage Klärwerk Burg KM 26,9 Wehranlage Auerkotten KM 22,0
Wir bitten alle Kanuten die Absperrungen zu beachten.
Kanu NRW

Befahrungsregeln Rur

Hinweise zum Kanufahren auf der Rur
im geplanten Naturschutzgebiet Ruraue
von Heimbach bis Obermaubach

 

Kanufahren auf der Rur ist erlaubt:in der Zeit vom
15.07. bis zum 30.09. von 9.00 - 19.00 Uhr
01.10. bis zum 28.02. von 9.00 - 18.00 Uhr

  • wenn ab Staubecken Heimbach mindestens 7 cbm Wasser je Sekunde abgelassen werden, bzw. der Wasserstand an der Bruchsteinbrücke in Heimbach die grüne Pegelmarkierung erreicht;

  • nach vorheriger Anmeldung der Fahrt beim Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen;

  • mit einer Kennzeichnungskarte, die während der gesamten Fahrt deutlich sichtbar sein muss.

  • Anmeldung und weitere Informationen bei Kanu-NRW

Befahrungsregeln Wupper

Informationen Befahrungsregeln Wupper hier
Karte zur Einstiegstellen u.a.m. hier

Grundsätzlich kann jeder Sportler die Wupper mit kleinen Booten bis zu 4 Personen ohne Motorantrieb, z. B. mit Kanus, befahren.

Wir möchten alle Kanusportler mit Hinweisen und Tipps in ihrem Sport unterstützen und sie zugleich für mögliche Gefahren sensibilisieren, wie sie z.B. von Wehren ausgehen. Parallel möchten wir aber auch auf Restriktionen und geschützte Zonen in und an Gewässern aufmerksam machen.

Ziel ist es, die Natur zu erhalten und zu schützen und gleichzeitig entsprechende Rahmenbedingungen für das Naturerlebnis „Kanu fahren“ zu schaffen. Auch die Interessen der Wehrbetreiber müssen natürlich berücksichtigt werden.

Die Nutzung der Wupper erfolgt immer auf eigene Gefahr.

Weiterlesen

Befahrungsregeln Agger und Sieg

Baden in und Kanu fahren auf Sieg und Agger

... ist dies denn im Naturschutzgebiet erlaubt? Ja, aber es gibt Regeln...

Wenn die schöne Jahreszeit wieder da ist, ist es doch zu verlockend ...
statt in verchlorten Schwimmbädern eine Abkühlung in Sieg und Agger zu suchen. Doch ist dies erlaubt? Und wie steht es mit dem Kanufahren und Rudern auf den beiden Flüssen - darf ich auf den Flüssen fahren, wann und wo ich will?

hier der Link auf die Informationsseiten des Rhein-Sieg-Kreises zu diesem Thema

http://www.rhein-sieg-kreis.de/cms100/buergerservice/aemter/amt67/artikel/11905/